Home > Limmat-Cup > Reglement

Reglement


Reglement Limmat - Cup

Qualifikationswettkampf für die Schweizermeisterschaft der Kunstturnerinnen


 
Allgemeines

 


1. Der Limmat-Cup, vom TV-Engstringen ins Leben gerufen, soll in erster Linie der Nachwuchs-förderung dienen.


2. Er steht den Kunstturnerinnen-Riegen des Schweizerischen Turnverbandes (STV) offen.
Jede Turnerin muss über einen gültigen Leistungssportausweis verfügen.
Ausgenommen sind Turnerinnen der Kategorie EP, sowie Turnerinnen von ausländischen Vereinen, die in diesem Jahr noch keinen Kunstturnwettkampf in der Schweiz bestritten haben.


3. Die Durchführung erfolgt nach den Anforderungen und Weisungen des STV für einen Qualifikationswettkampf.
Es gilt das aktuelle Wettkampfprogramm des STV, sowie der aktuelle CdP der FIG.


4. Der Organisator bestimmt den Austragungsort.

 

 

Technisches / Organisatorisches

 



5. Der Limmat-Cup ist ein Mannschaftswettkampf. Teilnahmeberechtigt sind Turnerinnen der Programme 1 bis 6, sowie EP und Open. In allen Programmen sind auch Einzelturnerinnen zugelassen.


6. Eine Mannschaft besteht aus mindestens drei, maximal vier Turnerinnen.


7. Pro Gerät wird bei der Mannschaftswertung die tiefste Note der vier Turnerinnen abgezogen (Streichresultat).
Bei Punktegleichheit zweier oder mehrerer Mannschaften wird nach aktuellem STV Reglement gewertet.


8. Es dürfen nur reine Vereinsmannschaften starten. Es soll pro Programm und Riege nur eine Mannschaft gemeldet werden.


9. Aus Zeitgründen behält sich der Organisator vor, die Anzahl der startenden Mannschaften und Einzelturnerinnen zu limitieren, wobei Mannschaften bevorzugt behandelt werden.


10. Die Anmelde- und Einzahlungstermine sind auf dem Anmeldeformular vermerkt und sind unbedingt einzuhalten. Verspätete Anmeldungen können nicht berücksichtigt werden.

 

11. Wird bei fristgerechter Anmeldung die gemäss Punkt 9 reglementierte Anzahl Mannschaften überschritten, so entscheidet das Datum des Eingangs in der Reihenfolge der Anmeldungen über die Teilnahme.


12. In allen Programmen wird eine Einzelrangliste und eine Mannschaftsrangliste erstellt.


13. Die Siegermannschaften erhalten einen Wanderpreis, sofern mindestens zwei Mannschaften am Wettkampf teilgenommen haben. Endgültige Gewinner sind diejenigen Mannschaften, die den Wanderpreis dreimal hintereinander oder total fünfmal gewonnen haben.


14. Jede Turnerin der im 1. bis 3. Rang klassierten Mannschaften erhält eine Medaille, ebenso die Einzelturnerinnen der ersten drei Ränge.


15. Für die Ränge 4 bis 6 werden im Mannschafts- und Einzelwettkampf Diplome abgegeben.


16. Alle am Wettkampf teilnehmenden Turnerinnen erhalten ein Geschenk.


17. Das Startgeld wird durch den Organisator festgelegt.


18. Bei Vorliegen eines Arzt-Zeugnisses wird das Startgeld zu 50 % zurückerstattet.


19. Spesen für Turnerinnen, Trainer, Betreuer und Begleiter müssen die Vereine selber übernehmen.


20. Die CD’s für die Bodenübung müssen vor Wettkampfbeginn bei der Wettkampfleitung abgegeben werden.
Die CD und die Hülle müssen deutlich mit Name, Vorname und Verein der Turnerin bezeichnet sein.
Die Lizenz ist für die Kontrolle in die CD-Hülle einzulegen.


21. Die Bodenübungen werden auf einem Bodenviereck „Moskau“ 12x12m geturnt
Alle Geräte und Matten sind FIG zertifiziert.


22. Jede angemeldete Riege ist verpflichtet, pro 10 Turnerinnen eine/n brevetierte/n Kampfrichter/in zu stellen.
Die Kampfrichter/Innen erhalten ein Taggeld und eine Fahrtspesenentschädigung.
Die Verpflegung der Kampfrichter/Innen geht zu Lasten des Organisators. Riegen die keine Kampfrichter/Innen stellen, bezahlen eine Busse von Fr. 10.- pro Turnerin.
Das Bussgeld muss zusammen mit den Startgeldern bis zum vorgegebenen Datum auf dem Anmeldeformular einbezahlt werden.


23. Das Kampfgericht wird durch die Verantwortliche Person im OK aufgeboten.


24. Das Kampfgericht taxiert gemäss dem aktuellen Wettkampfprogramm des STV, sowie dem aktuellen CdP der FIG, so dass der Limmat-Cup als Selektionswettkampf gewertet wird.


25. Versicherung ist Sache der Teilnehmer. Der Organisator lehnt jegliche Haftung ab.


26. Am Wettkampf werden seitens Organisator Fotos gemacht. Diese werden auf der Homepage des Organisationsvereins veröffentlicht.


25. Der Organisator behält sich das Recht vor, in speziellen Fällen vom vorliegenden Reglement abzuweichen.



Oktober 2017



 


Hier finden sie das Reglement zum Downloaden
 

- Reglement